+ 1 (707) 877-4321
+ 33 977-198-888
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
Русский
中国
Português
日本

Lucretia, öl auf leinwand von Paolo Veronese (1528-1588, Italy)

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

Framed Print Schöne Kunst Lucretia - Öl Auf Leinwand Von Paolo Veronese , Framed Print Schöne Kunst Lucretia - Öl Auf Leinwand Von Paolo Veronese
Lucretia, öl auf leinwand von Paolo Veronese (1528-1588, Italy)
Framed Print Schöne Kunst Lucretia - Öl Auf Leinwand Von Paolo Veronese , Framed Print Schöne Kunst Lucretia - Öl Auf Leinwand Von Paolo Veronese

"Lucretia"

Paolo Veronese - öl auf leinwand - 109 x 91 cm - 1580 - (Kunsthistorisches Museum (Vienna, Austria))

Lucretia 2 wurde vergewaltigt durch ein prinz von Rom , und danach beichtend ihr unglück zu ihr ehemann und vater , erdolchte sich zu tod , trotz alle ihre anstrengungen ermutigen ihr .



 
Druck auf Leinwand   Reproduktion
Einen Giclée-Druck von diesem Kunstwerk von Paolo Veronese kaufen Möchten Sie einen Druck auf Leinwand von diesem Kunstwerk von Paolo Veronese kaufen?
WahooArt.com verwendet nur die modernste und effizienteste Drucktechnologie auf Grundlage des Giclée-Druckverfahrens auf unseren Leinwänden. Diese innovative hochauflösende Drucktechnik ergibt dauerhafte und spektakulär aussehende Drucke von höchster Qualität.
Zögern Sie nicht, Ihren Druck jetzt zu bestellen!


  Eine handgemachte Kopie von Paolo Veronese kaufen Für nur ein bisschen mehr als für einen Druck können Sie eine handgemachte Reproduktion von einem Gemälde von Paolo Veronese erhalten. Mit unseren talentierten Ölbildmalern bieten wir 100% handgemalte Ölgemälde mit diversen Themen und Stilrichtungen an.

Hier klicken, um eine handgemachte Ölreproduktion von diesem Paolo Veronese Kunstwerk zu kaufen

Paolo Veronese (1528 - 19 April 1588) war ein italienischer Maler der Renaissance in Venedig, bekannt für Gemälde wie die Hochzeit zu Kana und das Fest im Haus des Levi. Er nahm den Namen Paolo Cagliari oder Paolo Caliari, und wurde bekannt als "Veronese" von seinem Geburtsort in Verona.

Veronese, Tizian, Tintoretto und bilden das Triumvirat der herausragenden venezianischen Maler der Spätrenaissance (16. Jh.). Veronese wird als oberste Kolorist, und für seine illusionistischen Dekorationen sowohl in Fresko und Öl bekannt. Seine berühmtesten Werke sind aufwendig erzählerischen Zyklen, in einem dramatischen und farbenfrohen manieristischen Stil ausgeführt, voll von majestätischen Architektur-Einstellungen und glitzernden Prunk. Seine große Gemälde von biblischen Feste für den Mensen der Klöster in Venedig und Verona ausgeführt sind besonders bemerkenswert. Sein kurzes Zeugnis mit der Inquisition wird oft wegen seiner Einblicke in die zeitgenössische Malerei Technik zitiert.

Die Volkszählung in Verona bestätigt, dass Veronese irgendwann im Jahre 1528 wurde zu einem Steinmetz namens Gabriele, und seine Frau Catherina geboren. Im Alter von vierzehn Veronese mit der lokalen Meisters Antonio Badile Lehre gegangen, und vielleicht mit Giovanni Francesco Caroto. Ein Altarbild von Badile im Jahre 1543 gemalt umfasst markante Passagen, die höchstwahrscheinlich waren das Werk seiner fünfzehn-jährigen Lehrling; Veroneses frühreifen Geschenke bald übertraf das Niveau des Workshops, und von 1544 war er nicht mehr aufhalten mit Badile. Obwohl in der Kultur des Manierismus dann beliebt in Parma trainiert, entwickelte er schon bald seine eigene Präferenz für eine strahlende Palette.

Danach wechselte er kurz nach Mantua im Jahre 1548 (wo er Fresken in dieser Stadt geschaffen Duomo) vor der Ankunft in Venedig im Jahre 1553. Sein erster Auftrag war eine venezianische Sacra Conversazione von San Francesco della Vigna (c.1552). Im Jahre 1553 erhielt er seinen ersten staatlichen Kommission, die Fresken der Sala dei dei Dieci Cosiglio (der Saal des Rates der Zehn) und der angrenzenden Sala dei Tre Capi del Consiglio. Er malte eine Geschichte der Esther in der Decke für die Kirche San Sebastiano. Es war seine Deckengemälde für San Sebastiano, dem Dogenpalast und der Biblioteca Marciana (die letzte, für das Tizian verlieh ihm einen Preis), die ihn als Meister unter seinen venezianischen Zeitgenossen etabliert. Bereits diese Arbeiten zeigen, Veronese die Meisterschaft für die Referenzierung sowohl die subtile Verkürzungen der Figuren von Correggio und das Heldentum der von Michelangelo.

Durch Veronese 1556 wurde damit beauftragt, den ersten seiner monumentalen Szenen Bankett, das Fest im Haus des Simon, und das wäre nicht geschlossen, bis 1570 zu malen. Doch aufgrund seiner Zusammensetzung und verstreut Mangel an Konzentration, es war nicht seine erfolgreichste Refektorium Wandbild. In den späten 1550er Jahren, während einer Pause in seiner Arbeit für San Sebastiano, Veronese dekoriert die Villa Barbaro in Maser, ein neu fertiggestellten Gebäude des Architekten Andrea Palladio. Die Fresken wurden entwickelt, um humanistische Kultur mit der christlichen Spiritualität zu vereinen; Wandmalereien enthalten Porträts der Familie Barbaro und die Decken geöffnet werden, um blauen Himmel und mythologischen Figuren. Veroneses Dekorationen beschäftigt komplexe Perspektive und Trompe l'oeil, und resultierte in einem lumineszierenden und inspirierte visuelle Poesie. Die Begegnung zwischen Architekt und Künstler war ein Triumph.

Die Hochzeit zu Kana, in 1562-1563 malte, war auch die Zusammenarbeit mit Palladio. Es wurde von den Benediktiner-Mönche für die Kloster San Giorgio Maggiore in Auftrag gegeben, auf einer kleinen Insel gegenüber vom Markusplatz in Venedig. Der Vertrag bestand auf der enormen Größe (bis 66 Quadratmetern), und dass die Qualität der Pigment und Farben sollten von höchster Qualität sein. Zum Beispiel spezifiziert der Vertrag, dass die Blues sollte das kostbare Mineral Lapislazuli enthalten. Der Vertrag sieht außerdem angegeben, dass das Gemälde sollten so viele Figuren wie möglich einzubeziehen. Es gibt eine Reihe von Porträts (darunter Porträts von Tizian, Tintoretto, Veronese und sich selbst) inszeniert auf einer Leinwand Oberfläche fast zehn Meter breit. Die Szene, entnommen aus dem Buch des Neuen Testaments von John, II, 1-11, stellt das erste Wunder von Jesus, der Herstellung von Wein aus Wasser, bei einer Hochzeit zu Kana, Galiläa durchgeführt. Der Vordergrund Feier, ein Fries von Figuren in den schimmernden Putz gemalt, wird durch zwei Treppen führen zurück zu einer Terrasse, römischen Kolonnaden und einem brillanten Himmel flankiert.

Im Refektorium Gemälde, wie in der Familie des Darius vor Alexander (1565-1570), arrangiert Veronese die Architektur zu laufen meist parallel zur Bildebene, Akzentuierung der Prozessionsweg Charakter der Komposition. Der Künstler dekorative Genie war zu erkennen, dass dramatischen perspektivischen Effekte wäre in einem Wohnzimmer oder Kapelle ermüdend sind, und dass die Erzählung des Bildes könnte am besten als eine bunte Abwechslung absorbiert werden. Diese Bilder bieten wenig in der Darstellung von Emotionen, sondern illustrieren sie die sorgfältig komponierten Bewegung ihrer Untertanen in erster Linie entlang einer horizontalen Achse. Vor allem sind sie über das Glühen von Licht und Farbe. Die Erhebung einer solchen visuellen Effekte war vielleicht ein Spiegelbild des Künstlers haben das persönliche Wohlbefinden, für die im Jahre 1565 heiratete Elena Veronese Badile, die Tochter seines ersten Meister, und von wem er schließlich haben vier Söhne und eine Tochter.

Auch zwischen 1565 bis 1570 gemalt ist seine Madonna und Kind mit St. Elisabeth, der Infant St. Johannes der Täufer und St. Justina in der Timken Museum of Art, San Diego. St. Justina, eine Patronin von Padua und Venedig, ist auf der rechten Seite mit dem Allerheiligsten Jungfrau Maria und dem Jesuskind in der Mitte. Im Gegensatz zu den italienischen Werken der ein Jahrhundert früher der Säugling überzeugend als Kleinkind gemacht. Was macht eine Haltestelle und beachten Sie in diesem Bild ist der Säugling hat Annäherung an die St. Justina, da ein Baby in diesem Alter normalerweise nur Augen für seine Mutter. Abschluss der Arbeiten ist die St. Elisabeth, die Cousine von Maria und Mutter von Johannes dem Täufer, auf der linken Seite. Der Künstler fein balanciert die Formen des erweiterten Heilige Familie und macht sie über eine grandiose Balance zwischen warmen und kalten Farben.

Im Jahre 1573 schloss die Veronese Gemälde, das jetzt als das Fest im Haus des Levi für die Rückwand der Mensa der Basilica di Santi Giovanni e Paolo ist bekannt. Das Gemälde wurde ursprünglich als eine Darstellung des Letzten Abendmahls, entworfen, um eine Leinwand von Tizian, die bei einem Brand verloren gegangen war ersetzen soll. Es maß mehr als fünf Meter hoch und mehr als zwölf Meter breit, dargestellt anderen venezianischen Fest und war ein Höhepunkt seiner Bankett-Szenen, die dieses Mal waren nicht nur das Letzte Abendmahl, sondern auch deutsche Soldaten, Comic-Zwerge, und eine Vielzahl von Tieren: Kurz gesagt, die Exotik, die Norm zu seinen Erzählungen waren. Schon als Veroneses Einsatz von Farbe erreicht größerer Intensität und Leuchtkraft, seine Aufmerksamkeit auf narrative, menschliche Gefühle, und eine subtilere und sinnvolle physikalische Zusammenspiel zwischen seinen Figuren zeigte.

Dass das Thema war in der Tat ein Abendmahl, und dann einige, wurde nicht auf der Inquisition verloren. Ein Jahrzehnt früher die Mönche, die die Hochzeit zu Kana in Auftrag gegeben hatte beantragt, dass der Künstler die maximale Anzahl von Zahlen drücken in die Malerei, sondern die Gegenreformation hatte seit seinen Einfluss in Venedig ausgeübt wird, und im Juli 1573 Veronese gerufen wurde, um die Aufnahme zu erklären von Fremdwasser und unschicklich Details in der Malerei.

Der Ton der mündlichen Verhandlung selbst war warnende nicht repressiv; Veronese erklärte, dass "wir Maler die gleichen Freiheiten zu nehmen, als Dichter und Narren", und anstatt repaint das Bild, er einfach und pragmatisch an die weniger sakramentalen Version von dem es retitled heute bekannt.

Die Kontroverse um die Malerei, und seine Auflösung, wurden in den 1960er Jahren Monty Python Sketch, in dem der Papst berief eine fiktive Michelangelo für seine Version des letzten Abendmahls mit einem Känguru, 28 Schüler und 3 Christusse ausmachen Widerhall. In der Skizze, die Künstlerin optimistisch bietet, um die Schwierigkeit von retitling seiner Arbeit die vorletzte Abendmahl zu lösen.

Neben den Decken-und Wandmalereien Kreationen, Veronese auch Altarbilder (Die Weihe des Heiligen Nikolaus, 1561-2, der Londoner National Gallery) produziert, Gemälde an mythologischen Themen (Venus und Mars, 1578, New York Metropolitan Museum of Art), und Porträts (Portrait of a Lady, 1555, Louvre). Eine beträchtliche Anzahl von Kompositionsskizzen in Feder, Tusche, laviert, Figur Studien in Kreide und Helldunkel modelli und Ricordi im Umlauf sind. Veronese war einer der ersten Maler, deren Zeichnungen wurden von Sammlern zu Lebzeiten suchte.

Er leitete eine Werkstatt der Familie, darunter sein Bruder Benedetto, Söhne Carlo und Gabriele, die aktiv nach seinem Tod blieb in Venedig im Jahre 1588. Zu seinen Schülern zählten sein Zeitgenosse Giovanni Battista Zelotti und später Giovanni Antonio Fasolo, Anselmo Canneri, und Luigi Benfatto (auch als dal Friso; 1559-1611).
[Biography - Paolo Veronese - 11Ko]
Paolo Veronese (1528 - 19 April 1588) was an Italian painter of the Renaissance in Venice, famous for paintings such as The Wedding at Cana and The Feast in the House of Levi. He adopted the name Paolo Cagliari or Paolo Caliari, and became known as "Veronese" from his birthplace in Verona. Veronese, Titian, and Tintoretto constitute the triumvirate...
[Biography - Paolo Veronese - 10Ko]
Paolo Véronèse (1528-1519 Avril 1588) était un peintre italien de la Renaissance à Venise, célèbre pour les peintures comme Les Noces de Cana et de La Fête à la Maison de Lévi. Il a adopté le nom de Paolo Cagliari ou Paolo Caliari, et est devenu connu sous le nom "Véronèse" de sa ville natale à Vérone. Véronèse, Titien, Tintoret et constituent le t...
[Biography - Paolo Veronese - 13Ko]
Paolo Veronese (1528 - 19 aprile 1588) è stato un pittore italiano del Rinascimento a Venezia, famoso per opere come Le Nozze di Cana e La Cena in casa di Levi. Ha adottato il nome di Paolo Cagliari o Paolo Caliari, e divenne noto come "Veronese" dal suo luogo di nascita a Verona. Veronese, Tiziano, Tintoretto e costituiscono la triade di pittori v...
[Biography - Paolo Veronese - 11Ko]
Paolo Veronese (1528 - 19 de abril de 1588) fue un pintor italiano del Renacimiento en Venecia, famoso por obras como Las Bodas de Caná y La fiesta en la casa de Leví. Adoptó el nombre de Paolo Cagliari o Caliari Paolo, y se conocía como "Veronese", de su lugar de nacimiento en Verona. Veronese, Tiziano, Tintoretto y constituyen el triunvirato de l...
[Biography - Paolo Veronese - 11Ko]
Паоло Веронезе (1528 - 19 апреля 1588) был итальянский художник эпохи Возрождения в Венеции, известной картин, таких как Брак в Кане и праздник в доме Левия. Он принял имя Паоло Кальяри или Паоло Caliari, и стал известен как "Веронезе" с его родине в Вероне. Веронезе, Тициана, Тинторетто и составляют триумвират из выдающихся венецианских живописцев...
[Biography - Paolo Veronese - 1Ko]
保罗· 维罗纳(1528 - 1588年4月19日)是在威尼斯文艺复兴时期的意大利画家,如在迦南的婚礼和在列维楼盛宴画而闻名。他采用的名称保罗· 卡利亚里或Caliari保罗,并成为“维罗纳”从他在维罗纳的发源地。 维罗纳,提香,丁托列托,构成了文艺复兴晚期(16世纪)前著名的威尼斯画家的三驾马车。维罗纳被称为作为一个至高无上的调色,在他的幻觉装饰壁画和石油。他最著名的作品是精心制作的叙事周期,执行一个戏剧性的和丰富多彩的风格主义风格,充满了雄伟的建筑设置和闪闪发光的盛况。他在威尼斯和维罗纳的寺院食堂执行圣经节日的大画是特别显着。他简短​​的证词与侦查经常被引述其洞察到当代绘画技巧。 在维罗纳的普查,证明,韦罗内塞出生在1528年的某个时候,一个石匠,名为加布里埃尔和...
[Biography - Paolo Veronese - 4Ko]
Paolo Veronese (1528 - 19 de abril de 1588) foi um pintor italiano da Renascença em Veneza, famoso por pinturas, como As Bodas de Caná e A Festa na Casa de Levi. Ele adotou o nome de Paolo Cagliari, ou Caliari Paolo, e ficou conhecido como "Veronese" da sua terra natal, em Verona. Veronese, Ticiano, Tintoretto e constituem o triunvirato de pré-emin...
[Biography - Paolo Veronese - 11Ko]
Paolo Veronese (Verona, cerca de 1528 — Veneza, 19 de abril de 1588) foi um importante pintor maneirista da Renascença italiana. Nasceu com o nome de Paolo Cagliari, ou Caliari, tendo incorporado, como usado na Itália de seu tempo, o topônimo que o tornou conhecido - na própria Itália, "Il Veronese", por haver nascido em Verona. Sua produção e vida...
[Biography - Paolo Veronese - 4Ko]
パオロ· ヴェロネーゼ(1528 - 1588年4月19日)は、カナの婚礼とレビの家の饗宴としての絵画で有名なヴェネツィアのルネサンスのイタリアの画家。彼は名前パオロ· カリアリまたはパオロCaliariを採用し、ヴェローナでの彼の発祥の地から "ヴェロネーゼ"として知られるようになった。 ヴェロネーゼ、ティツィアーノ、ティントレットとは、後期ルネサンス(16世紀)の卓越したヴェネツィアの画家の人組を構成しています。ヴェロネーゼは最高のカラリストとして、そしてフレスコ画と油の両方の彼の幻想的な装飾で知られています。彼の最も有名な作品は、壮大な建築物の設定の完全な劇的なカラフルなマニエリスムの様式で実行される精巧な物語のサイクル、そしてきらびやかな式典です。ヴェネツィア...
[Biography - Paolo Veronese - 5Ko]

 

WahooArt.com - Paolo Veronese
Arts & Entertainment > Hobbies & Creative Arts > Artwork
A-8Y3LAK----DE-
Lucretia, öl auf leinwand von Paolo Veronese (1528-1588, Italy)
/Art.nsf/O/8Y3LAK/$File/Paolo-Veronese-Lucretia-2-.JPG
Lucretia 2 wurde vergewaltigt durch ein prinz von Rom , und danach beichtend ihr unglück zu ihr ehemann und vater , erdolchte sich zu tod , trotz alle ihre anstrengungen ermutigen ihr .
Paolo Veronese
öl auf leinwand
öl auf leinwand
-- -- -- -- -- -