+ 1 (707) 877-4321
+ 33 977-198-888
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
Русский
中国
Português
日本

Ein karneval abend , öl auf leinwand von Henri Rousseau (1844-1910, France)

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

Framed Giclee Schöne Kunst Ein Karneval Abend - Öl Auf Leinwand Von Henri Rousseau , Framed Giclee Schöne Kunst Ein Karneval Abend - Öl Auf Leinwand Von Henri Rousseau
Ein karneval  abend , öl auf leinwand von Henri Rousseau (1844-1910, France)
Framed Giclee Schöne Kunst Ein Karneval Abend - Öl Auf Leinwand Von Henri Rousseau , Framed Giclee Schöne Kunst Ein Karneval Abend - Öl Auf Leinwand Von Henri Rousseau

"Ein karneval abend"

Henri Rousseau - öl auf leinwand - 117 x 90 cm - 1885 - (Philadelphia Museum of Art (Philadelphia, United States))

Das gemälde zeigt zwei dunkel figuren im karneval verkleidet ausrüstungen , der mann suchen fast wie ein clown
die frau in ein kleid mit ein innenring formte hut , stehen in ein dunkel wald . Ihre gesichter sind schwierig entziffern völlig , aber sie scheinen ruhig und traurig , ungleich die freude würde man erwarten von sich befinden wenn nur gewesen bei einem karneval . Der himmel ist ein dunkel indigo farbe mit ein strahlender mond und grau wolken in der boden . Die beschreibung auf der wand erwähnt wie zum licht aus der mond irgendwie verlässt die wald in schwärzung , und der zahlen sind erglühend von innen . Obwohl diese verwendung des lichts wouldn’t wahr sein in echt leben , es arbeitet in das gemälde als es fügt hinzu ihrer mysteriös gefühl . Links von die figuren , es gibt was scheint ein sein floating-gesicht . Ich didn’t anzeige dieses gesicht zuerst , Ich gesehen es nur nach beim lesen der beschreibung, staaten “ eine unerklärliche gesicht leers aus die leer hütte außer die figuren , und ein unerwartete straße lampe unpassend wächst nah . ” Ich noch can’t finden der straße lampe aber der direkt floating-gesicht ist, was auch gemacht das gemälde das gefühl, unheimlich . Die figuren isoliert und scheinen ein bisschen einsam , obwohl sie sind zusammen . Insgesamt ist die szene sehr ruhig und scheint als ob es gibt gefahr lauert . Ich wollte zu lernen über das bedeutung hinter dem malerei, sondern Ich couldn’t finden viel angeschlossen . Jedoch , nicht wissend die definitive bedeutung haben und begründungen Rousseau erstellt diese malerei fügt ihrer geheimnis . Bei der recherche I've entdeckt seine anderen gemälde und haben seinen gegenstand bemerkt angelegenheit schließt ein ein thema der fantasie dass isn't vollständig verirrt abseits vom realität . Auch während lesen von online Ich gelernt, wie man seine kunst wasn’t ernst genommen werden und oft verhöhnte . Größtenteils das war aufgrund seinen “ childish” stil , wie auch immer, ich das gefühl, als obwohl sein stil funktioniert gut mit seinem gemälde, weil ihrer themen . Ich genieß das fantasy-aspekt von seinem arbeiten seit es bietet der beobachter mit etwas zu fragen, und denken, wenn sehend seine gemälde , wie als die geschichte sie sind erprobend berichten , eher, als gerade auf der suche auf sie und wandern weg . Das macht mich schätzen seine arbeit mehr noch , besonders " karnevals-abend , " da nicht nur ist es gemalt gut aber dort ist mehr dazu als gerade das aufmalen der bildträger .



 
Druck auf Leinwand   Reproduktion
Einen Giclée-Druck von diesem Kunstwerk von Henri Rousseau kaufen Möchten Sie einen Druck auf Leinwand von diesem Kunstwerk von Henri Rousseau kaufen?
WahooArt.com verwendet nur die modernste und effizienteste Drucktechnologie auf Grundlage des Giclée-Druckverfahrens auf unseren Leinwänden. Diese innovative hochauflösende Drucktechnik ergibt dauerhafte und spektakulär aussehende Drucke von höchster Qualität.
Zögern Sie nicht, Ihren Druck jetzt zu bestellen!


  Eine handgemachte Kopie von Henri Rousseau kaufen Für nur ein bisschen mehr als für einen Druck können Sie eine handgemachte Reproduktion von einem Gemälde von Henri Rousseau erhalten. Mit unseren talentierten Ölbildmalern bieten wir 100% handgemalte Ölgemälde mit diversen Themen und Stilrichtungen an.

Hier klicken, um eine handgemachte Ölreproduktion von diesem Henri Rousseau Kunstwerk zu kaufen

Henri Julien Félix Rousseau (21. Mai 1844 - 2. September 1910) war ein Französisch Post-Impressionist Maler in der naiv oder primitiv. Er wurde auch als der Zöllner (der Zöllner), eine humorvolle Beschreibung seiner Tätigkeit als Zöllner bekannt. Lächerlich gemacht in seinem Leben, kam er als Autodidakt Genie, dessen Werke sind von hoher künstlerischer Qualität anerkannt werden.

Henri Rousseau wurde in Laval, Frankreich im Loire-Tal in der Familie eines Spengler geboren. Er besuchte die High School als Laval einen Tag Student und dann als Pensionär, nachdem sein Vater wurde zu einem Schuldner und seine Eltern mussten die Stadt auf die Beschlagnahme ihres Haus zu verlassen. Er war mittelmäßig in einigen Fächern an der High School, sondern gewann Preise für Zeichnung und Musik. Er arbeitete für einen Anwalt und Jura studiert, sondern "versucht einen kleinen Meineid und suchte Zuflucht in der Armee," dient seit vier Jahren, beginnend im Jahre 1863. Mit dem Tod seines Vaters zog Rousseau nach Paris im Jahre 1868 zu seiner verwitweten Mutter als Mitarbeiter der Regierung zu unterstützen. Im Jahre 1868 heiratete er Clémence Boitard, seinem Vermieter den 15-jährigen Tochter, mit der er sechs Kinder hatte (nur eine überlebt). Im Jahre 1871 wurde er als Sammler der octroi Steuer auf Waren, die in Paris ernannt. Seine Frau starb 1888 und er heiratete Josephine Noury ​​im Jahr 1898. Er begann zu malen ernst in seinen frühen Vierzigern, und im Alter von 49 zog er sich von seinem Job, um auf seine Kunst in Vollzeit arbeiten.

Rousseau behauptet, er habe "nichts anderes als Lehrer der Natur", obwohl er zugab, die er erhalten hatte "einige Ratschläge" von zwei etablierten akademischen Maler, Félix Auguste Clément und Jean-Léon Gérôme. Im Grunde war er Autodidakt und gilt als naiv oder primitiv Maler zu sein.

Sein bekanntestes Gemälde zeigen Szenen Dschungel, obwohl er nie verließ Frankreich oder sah einen Dschungel. Stories von Bewunderern, dass sein Dienst in der Armee die Französisch Expeditionskorps nach Mexiko enthalten verteilt sind unbegründet. Seine Inspiration kam von illustrierten Bücher und die botanischen Gärten in Paris, sowie Tableaus von ausgestopfte Wildtiere. Er hatte auch Soldaten traf, während seiner Dienstzeit, der die Expedition nach Mexiko Französisch überlebt hatte und hörte sich ihre Geschichten von der subtropischen Land, das sie angetroffen hatten. Für den Kritiker Arsène Alexandre, beschrieb er seine häufigen Besuche in den Jardin des Plantes: "Als ich in die Glashäuser zu gehen und ich sehe die seltsamen Pflanzen von exotischen Ländern, so scheint mir, dass ich in einen Traum geben."

Zusammen mit seinen exotischen Kulissen gab es eine gleichzeitige Ausgabe von kleineren topographischen Bilder der Stadt und ihren Vororten.

Er behauptete, erfand ein neues Genre des Porträts Landschaft, die er durch das Starten eines Gemäldes mit dem Ziel, beispielsweise einer bevorzugten Teil der Stadt, und dann Darstellung einer Person im Vordergrund erreicht haben.

Rousseaus flache, scheinbar kindliche Stil war von vielen Kritikern verunglimpft; Menschen wurden oft von seiner Arbeit schockiert oder verspottet sie. Seine Naivität war extrem, und er immer angestrebt, vergeblich zu herkömmlichen Akzeptanz. Viele Beobachter kommentierte, dass er wie ein Kind gemalt, aber die Arbeit zeigt Raffinesse mit seiner besonderen Technik.

Ab 1886 stellte er regelmäßig in den Salon des Indépendants, und, obwohl seine Arbeit nicht prominent platziert wurde, ist es eine zunehmende folgende zog im Laufe der Jahre. Tiger in einem Tropical Storm (Surprised!) wurde im Jahre 1891 ausgestellt, und Rousseau erhielt seine erste ernsthafte Kritik, als der junge Künstler Félix Vallotton schrieb: "Seine Tiger seine Beute zu überraschen sollte man nicht verpassen sollte, es ist das Alpha und Omega der Malerei. " Doch es war mehr als ein Jahrzehnt, bevor Rousseau kehrte nach der Darstellung seiner Vision von Urwäldern.

Im Jahr 1893 zog Rousseau zu einem Atelier in Montparnasse, wo er lebte und arbeitete bis zu seinem Tod im Jahre 1910. Während der 1897 produzierte er eines seiner berühmtesten Gemälde, La Bohémienne endormie (der schlafende Zigeuner).

Während 1905 wurde eine große Dschungel-Szene der hungrige Löwe wirft sich auf die Antilope im Salon des Indépendants in der Nähe von Arbeiten jüngerer führenden Avantgarde-Künstler wie Henri Matisse in dem, was heute als die erste Aufführung der Fauves gesehen ausgestellt. Rousseaus Malerei kann sogar die Benennung der Fauves beeinflusst haben.

Im Jahr 1907 wurde er von Künstler Robert Delaunay Mutter Berthe, Comtesse de Delaunay, beauftragt, den Snake Charmer zu malen.

Wenn Pablo Picasso auf einem Gemälde von Rousseau auf der Straße als Leinwand, um übermalt werden verkauft, passiert das jüngere Künstler sofort erkannt Rousseaus Genie und ging ihm entgegen. Im Jahr 1908 Picasso hielt eine halb ernste, halb burlesken Bankett in seinem Atelier in Le Bateau-Lavoir in Rousseaus Ehre.

Nach Rousseaus Pensionierung im Jahre 1893, ergänzt er seine kleine Pension mit Teilzeitjobs arbeiten und wie spielt eine Violine in den Straßen. Er arbeitete auch kurz auf Le Petit Journal, wo er eine Reihe seiner Bezüge.

Rousseau stellte seine letzten Gemälde, der Traum, an den 1910 Salon der Unabhängigen ein paar Monate vor seinem Tod am 2. September 1910 im Hôpital Necker in Paris. Bei seiner Beerdigung stand sieben Freunde an seinem Grab in der Cimetière de Bagneux: die Maler Paul Signac und Manuel Ortiz de Zarate, das Künstlerpaar Robert Delaunay und Sonia Terk, der Bildhauer Brancusi, Rousseaus Hauswirt Armand Queval und Guillaume Apollinaire.

ousseau die Arbeit ausgeübt wird einen "starken Einfluss ... auf mehrere Generationen von Künstlern Vorhut, beginnend mit Picasso und darunter Jean Hugo, Léger, Beckmann und die Surrealisten", so Roberta Smith, ein Kunstkritiker schriftlich in der New York Times. "Beckmann ist erstaunlich, Selbstporträts, zum Beispiel von den schroffen, konzentrierte Formen von Rousseaus Porträt des Schriftstellers Pierre Loti absteigen".

Der visuelle Stil von Michel Ocelot aus dem Jahr 1998 Animationsfilm Kiriku und die Zauberin wird zum Teil durch Rousseau, vor allem die Darstellung der Vegetation des Dschungels inspiriert.

Kritiker haben den Einfluss von Rousseau über Wallace Stevens Lyrik zur Kenntnis genommen. Siehe Beispiel für Blumenschmuck Stevens 'für Bananen in der Sammlung Harmonium.

Eines seiner Werke wurde verwendet, um eine Inspiration für den Animationsfilm Madagascar sein.

Der Song The Jungle Line von Joni Mitchell basiert auf einer Rousseaus Malerei.
[Biography - Henri Rousseau - 8Ko]
Henri Julien Félix Rousseau (May 21, 1844 - September 2, 1910) was a French Post-Impressionist painter in the Naïve or Primitive manner. He was also known as Le Douanier (the customs officer), a humorous description of his occupation as a toll collector. Ridiculed during his life, he came to be recognized as a self-taught genius whose works are of ...
[Biography - Henri Rousseau - 7Ko]
Henri Julien Félix Rousseau (21 mai 1844 - Septembre 2, 1910) était un Français peintre post-impressionniste dans la manière naïve ou primitive. Il était aussi connu comme Le Douanier (l'agent des douanes), une description humoristique de sa profession comme un péager. Ridiculisé au cours de sa vie, il en vint à être reconnu comme un génie autodida...
[Biography - Henri Rousseau - 9Ko]
Henri Julien Félix Rousseau (21 maggio 1844 - 2 settembre 1910) è stato un francese post-impressionista pittore in maniera ingenua o primitiva. Era anche conosciuto come Doganiere (il doganiere), una descrizione umoristica della sua professione come un esattore. Ridicolizzato durante la sua vita, egli è venuto per essere riconosciuto come un genio ...
[Biography - Henri Rousseau - 8Ko]
Henri Julien Félix Rousseau (21 mayo 1844 hasta 2 septiembre 1910) fue un francés post-impresionista pintor en la manera ingenua o primitiva. él también era conocido como el Aduanero (el oficial de aduanas), una descripción humorística de su ocupación como un cobrador de peaje. Ridiculizado durante toda su vida, llegó a ser reconocido como un genio...
[Biography - Henri Rousseau - 9Ko]
Анри Жюльен Феликс Руссо (21 мая 1844 - 2 сентября 1910), французский пост-импрессионистов художник в наивной или примитивной манере. Он был также известен как Le Douanier (таможенник), юмористическое описание своего занятия на платной коллектора. Смешные при его жизни, он прибыл, чтобы быть признанным-самоучка гений, чьи работы отличаются высоким ...
[Biography - Henri Rousseau - 7Ko]
亨利· 朱利安· 费利克斯· 卢梭(1844年5月21日 - 1910年9月2日)是法国后印象派画家在幼稚或原始的方式。他也被称为乐Douanier(海关人员),作为一个收费员的幽默描述了他的职业。在他生命的嘲笑,他后来被作为一个自学成才的天才,其作品具有很高的艺术质量的认可。 锡匠的家庭在法国拉瓦尔,亨利卢梭出生于卢瓦尔河谷。他参加了一天的学生,然后作为一个边境拉瓦尔高中后,他的父亲成为债务人和他的父母不得不离开后,扣押了他们的房子镇。他在高中部分科目平平,但赢得了绘画和音乐奖。他的律师和法律研究工作,但“小伪证企图在军队寻求避难”,担任了四年,于1863年开始。随着父亲的去世,卢梭在1868年移居巴黎,作为政府雇员,以支持他的寡母。 1868年,他娶了...
[Biography - Henri Rousseau - 4Ko]
Henri-Julien-Félix Rousseau (21 de Maio de 1844, Laval – 2 de Setembro de 1910, Paris), conhecido também pelo público como o douanier (aduaneiro) por ter trabalhado como inspector de alfândega, foi um pintor francês inserido no movimento moderno do pós-impressionismo. A sua obra foi pouco apreciada pelo público geral e pelos críticos seus contempor...
[Biography - Henri Rousseau - 11Ko]
Henri Julien Félix Rousseau (21 de maio, 1844 - 2 de setembro de 1910) foi um pintor pós-impressionista francês da maneira ingênua ou primitiva. Ele também era conhecido como Le Douanier (da alfândega), uma descrição bem-humorado de sua ocupação como um arrecadador de impostos. Ridicularizado durante sua vida, ele passou a ser reconhecido como um g...
[Biography - Henri Rousseau - 9Ko]
アンリ· ジュリアン· フェリックス· ルソー(1844年5月21日 - 1910年9月2日)は、ナイーブまたはプリミティブな方法でフランスのポスト印象派の画家であった。彼はまた、ル· 税関吏(税関)、トール· コレクターとしての彼の職業のユーモラスな説明として知られていました。彼の人生の間に嘲笑し、彼はその作品の高い芸術性である独学の天才として認識されるようになりました。 アンリ· ルソーは、ブリキ職人の家族にロワール渓谷Laval、フランスで生まれました。彼の父が債務者となり、彼の両親は彼らの家の発作時に町を離れる必要があった後、彼は、今日の学生として、そしてボーダーとしてラバルの高等学校に通った。彼は高校でいくつか...
[Biography - Henri Rousseau - 4Ko]

 

 

WahooArt.com - Henri Rousseau
Arts & Entertainment > Hobbies & Creative Arts > Artwork
A-8LJ3A5----DE-
Ein karneval abend , öl auf leinwand von Henri Rousseau (1844-1910, France)
/Art.nsf/O/8LJ3A5/$File/Henri-Rousseau-A-Carnival-Evening.JPG
Das gemälde zeigt zwei dunkel figuren im karneval verkleidet ausrüstungen , der mann suchen fast wie ein clown ; die frau in ein kleid mit ein innenring formte hut , stehen in ein dunkel wald . Ihre gesichter sind schwierig entziffern völlig , aber sie scheinen ruhig und traurig , ungleich die freude würde man erwarten von sich befinden wenn nur gewesen bei einem karneval . Der himmel ist ein dunkel indigo farbe mit ein strahlender mond und grau wolken in der boden . Die beschreibung auf der wand erwähnt wie zum licht aus der mond irgendwie verlässt die wald in schwärzung , und der zahlen sind erglühend von innen . Obwohl diese verwendung des lichts wouldn’t wahr sein in echt leben , es arbeitet in das gemälde als es fügt hinzu ihrer mysteriös gefühl . Links von die figuren , es gibt was scheint ein sein floating-gesicht . Ich didn’t anzeige dieses gesicht zuerst , Ich gesehen es nur nach beim lesen der beschreibung, staaten “ eine unerklärliche gesicht leers aus die leer hütte außer die figuren , und ein unerwartete straße lampe unpassend wächst nah . ” Ich noch can’t finden der straße lampe aber der direkt floating-gesicht ist, was auch gemacht das gemälde das gefühl, unheimlich . Die figuren isoliert und scheinen ein bisschen einsam , obwohl sie sind zusammen . Insgesamt ist die szene sehr ruhig und scheint als ob es gibt gefahr lauert . Ich wollte zu lernen über das bedeutung hinter dem malerei, sondern Ich couldn’t finden viel angeschlossen . Jedoch , nicht wissend die definitive bedeutung haben und begründungen Rousseau erstellt diese malerei fügt ihrer geheimnis . Bei der recherche I've entdeckt seine anderen gemälde und haben seinen gegenstand bemerkt angelegenheit schließt ein ein thema der fantasie dass isn't vollständig verirrt abseits vom realität . Auch während lesen von online Ich gelernt, wie man seine kunst wasn’t ernst genommen werden und oft verhöhnte . Größtenteils das war aufgrund seinen “ childish” stil , wie auch immer, ich das gefühl, als obwohl sein stil funktioniert gut mit seinem gemälde, weil ihrer themen . Ich genieß das fantasy-aspekt von seinem arbeiten seit es bietet der beobachter mit etwas zu fragen, und denken, wenn sehend seine gemälde , wie als die geschichte sie sind erprobend berichten , eher, als gerade auf der suche auf sie und wandern weg . Das macht mich schätzen seine arbeit mehr noch , besonders " karnevals-abend , " da nicht nur ist es gemalt gut aber dort ist mehr dazu als gerade das aufmalen der bildträger .
Henri Rousseau
öl auf leinwand
öl auf leinwand
-- -- -- -- -- -