+ 1 (707) 877-4321
+ 33 977-198-888
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
Русский
中国
Português
日本

Portfolio Yves Tanguy (22: Öl An Segeltuch, Öl Auf Leinwand)

Kazimir Malevich Geburtstag! 30% Rabatt! Gültig:23/02/2017

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

 

  • Yves Tanguy - der band von extreme
  • Yves Tanguy - Multiplicatiion von dem Bögen
  • Yves Tanguy - Unbestimmte Teilbarkeit
  • Yves Tanguy - Langsam nach Norden
  • Yves Tanguy - Indefined Teilbarkeit
  • Yves Tanguy - Wind
  • Yves Tanguy - Beantworten Red
  • Yves Tanguy - der hand an Sie die Bewölkung
  • Yves Tanguy - sturm schmutzig Landschaft ein
  • Yves Tanguy - Sie durch vögel Sie durch feuer aber dabei nicht Sie durch glas
  • Yves Tanguy - morgen
  • Yves Tanguy - Die Reisen Performers
  • Yves Tanguy - Multiplikation der Arcs
  • Yves Tanguy - Palace on windows Felsen
  • Yves Tanguy - Mama, Papa ist verwundet!
  • Yves Tanguy - Tod erwartend sein familiäre
  • Yves Tanguy - groß Gemälde repräsentierend ein Landschaft ein
  • Yves Tanguy - Phantoms
  • Yves Tanguy - Aussterben von Useless Lichter
  • Yves Tanguy - Extinction des lumieres inutiles
  • Yves Tanguy - blau Beet
  • Yves Tanguy - Promontory Palace
 
Alle 22 Kunstwerke von Yves Tanguy





Yves Tanguy (* 5. Januar 1900 in Paris, als Raymond Georges Yves Tanguy; † 15. Januar 1955 in Woodbury, USA) war ein französischer Maler des Surrealismus.

Yves Tanguys Landschaften sind mal luftig leicht, ähneln Wolkenformationen, mal erinnern sie an die Tiefen des Meeresgrunds, mal an die Oberfläche fremder Planeten, nie aber sind sie eindeutig fassbar: Sie sind surreale Landschaften im wahren Sinne des Wortes. Seine verschlüsselten Bildwelten geben bis heute Rätsel der Deutung auf.

Tanguy, der 1900 in Paris geboren wurde, war ein anarchischer und gleichzeitig schweigsamer Mensch. Während seiner Zeit auf dem Gymnasium traf er auf Pierre Matisse, der sein zukünftiger Sammler und Freund wurde. Nach einem Besuch einer Ausstellung von Giorgio de Chirico in der Galerie Paul Guillaume im Jahr 1923 fasste er den Entschluss, Maler zu werden. Tanguy war Autodidakt, er begann 1923/24 zu zeichnen und aquarellieren, wobei er damals vom Dadaismus beeinflusst und noch weit von der Pittura metafisica entfernt war. In den frühen Werken Tanguys sind Expressionismus, Kubismus und neue Sachlichkeit als Einflüsse zu spüren. Noch 1925 wandte er sich dem Surrealismus zu. In diesem Jahr heiratete er Jeannette Ducrocq. Tanguy pflegte neben dem Kontakt zu André Breton auch den zu Louis Aragon, André Masson, René Magritte, Salvador Dalí und Max Ernst, in deren Schatten er jedoch blieb. Die Bildsprache, die er Mitte der 1920er Jahre entwickelte, sollte er weitgehend beibehalten. Er schuf auch erotische Zeichnungen, etwa um 1928 acht Illustrationen zu Les Couilles Enragées für den Verleger René Bonnel, Paris. Diese wurden jedoch bei einer Polizei-Razzia beim Drucker Gaston Coquette beschlagnahmt, und der Verleger gab sein Vorhaben auf. Sie wurden erstmals Mitte der 50er Jahre veröffentlicht in dem Werk Maria Comburg, Journal intime d'une provinciale, mit der Verlagsangabe London-Melbourne-Calcutta und Philéas Fogg als Verleger. Tatsächlich verbarg sich dahinter der Pariser Verleger Eric Losfeld. Im Jahr 1938 war er maßgeblich beteiligt an der Exposition Internationale du Surréalisme in der Galerie Beaux-Arts in Paris.

Tanguy emigrierte im November 1939, nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, in die USA. Tanguys Bilder waren z.T. Kommentare zu Aufrüstung und Krieg. 1940 heiratete er in zweiter Ehe die amerikanische surrealistische Künstlerin Kay Sage. 1942 nahm er an einer Ausstellung in Peggy Guggenheims Galerie Art of This Century in Manhattan teil.

Tanguy starb 1955 in Woodbury, Connecticut, an einem Hirnschlag, den er infolge eines Sturzes erlitten hatte, nachdem sich sein Gesundheitszustand bereits in den Jahren zuvor verschlechtert hatte. Einige seiner Werke wurden postum auf der documenta II (1959) in Kassel gezeigt.

[Biography - Yves Tanguy - 4Ko]
Raymond Georges Yves Tanguy (January 5, 1900 – January 15, 1955), known as Yves Tanguy, was a French surrealist painter. Tanguy was born in Paris, France, the son of a retired navy captain. His parents were both of Breton origin. After his father's death in 1908, his mother moved back to her native Locronan, Finistère, and he ended up spending much...
[Biography - Yves Tanguy - 4Ko]
Raymond Georges Yves Tanguy, né le 5 janvier 1900 à Paris et mort le 15 janvier 1955 à Woodbury, Connecticut (États-Unis), est un peintre et un dessinateur surréaliste français naturalisé américain. Le père et la mère d'Yves Tanguy sont d'origine bretonne. Il naît au ministère de la Marine, place de la Concorde à Paris, où son père, adjudant-survei...
[Biography - Yves Tanguy - 3Ko]
Raymond Georges Yves Tanguy (Parigi, 5 gennaio 1900 – Woodbury, 15 gennaio 1955) è stato un pittore francese appartenente al movimento surrealista. Compie studi regolari a Parigi. Durante il liceo conosce Pierre Matisse con il quale stringe una amicizia che si rivelerà duratura. Nel 1918 entra nella marina mercantile e compie numerosi viaggi in Afr...
[Biography - Yves Tanguy - 3Ko]
Raymond Georges Yves Tanguy, (5 de enero de 1900 – 15 de enero de 1955), fue un pintor surrealista. Nació en París, (Francia) y era hijo de un capitán de marina retirado. Sus padres eran ambos de origen bretón. A la muerte de su padre en 1908, su madre volvió a su pueblo natal Locronan, Finisterre, y Tanguy convivió la mayor parte de su juventud co...
[Biography - Yves Tanguy - 4Ko]
Ив Танги́ (фр. Yves Tanguy 5 января 1900, Париж — 15 января 1955, Уотербери, Коннектикут) — французский и американский художник-сюрреалист. Родился в семье отставного морского офицера, выходца из Бретани. Начал свою карьеру моряком торгового флота. Вдохновился полотнами Кирико. В 1925 примкнул к движению сюрреалистов. В 1927 открыл свою первую пер...
[Biography - Yves Tanguy - 2Ko]
イヴ・タンギー(Raymond Georges Yves Tanguy, 1900年1月5日 - 1955年1月15日)は20世紀のフランス出身の画家。 1900年、パリで生まれる。両親はブルトン人のルーツを持っていた。 1918年に軍隊に入隊。そこでジャック・プレヴェールと出会い、生涯交友をもった。1922年に兵役を終え、その後偶然ジョルジョ・デ・キリコの絵画を目にし、絵画に目覚めた。それまで全く美術経験はなく、正規の教育を受けずに独学で絵画を学んだ。 ジャック・プレヴェールの紹介で、1924年にアンドレ・ブルトン率いるシュルレアリスム運動の画家達と出会う。それからタンギーは独自の絵画様式を身につけ、1927年には初めての個展を行った。この個展を見てブルトンは、タンギーを「もっとも純粋なシ...
[Biography - Yves Tanguy - 2Ko]
-- -- -- -- -- -