+ 1 (707) 877-4321
+ 33 977-198-888
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
Русский
中国
Português
日本

Portfolio Umberto Boccioni (104: Bronze, Bronze-, Gemälde, Kohle, Öl An Segeltuch, Öl Auf Leinwand, Öl Auf Tafel, Pastell, Radierung, Tinte)

Kazimir Malevich Geburtstag! 30% Rabatt! Gültig:23/02/2017

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

 

  • Umberto Boccioni - modernen Abgott
  • Umberto Boccioni - drei frauen
  • Umberto Boccioni - Die Stadt erhebt sich
  • Umberto Boccioni - Die Stadt erhebt sich
  • Umberto Boccioni - Die Stadt erhebt sich
  • Umberto Boccioni - Die Stadt erhebt sich
  • Umberto Boccioni - Die Stadt erhebt sich
  • Umberto Boccioni - Dynamik eines Fußball-Spieler
  • Umberto Boccioni - der trinker
  • Umberto Boccioni - Lancier
  • Umberto Boccioni - Materie ( auch als portrait bekannt von dem artist's mutter )
  • Umberto Boccioni - Gleichzeitige Visions
  • Umberto Boccioni - L antigrazioso
  • Umberto Boccioni - Das Lachen
  • Umberto Boccioni - Riot (auch als Riot in der Galleria bekannt)
  • Umberto Boccioni - der straße betritt den haus
  • Umberto Boccioni - studie über ein weiblich Anschein
  • Umberto Boccioni - Geistesverfassungen ich den Abschiede
  • Umberto Boccioni - Dynamik der Kopf eines Mannes
  • Umberto Boccioni - Trauer
  • Umberto Boccioni - Dynamik eines Radfahrers
  • Umberto Boccioni - Frau in einer Café : Compenetrations of Lichter und Planes
  • Umberto Boccioni - Landwirte bei der Arbeit (Risaiole)
  • Umberto Boccioni - Unter dem Pergola bei Naples
  • Umberto Boccioni - Selbstportrait
  • Umberto Boccioni - Dynamik des menschlichen Körpers
  • Umberto Boccioni - Abstrakt Abmessungen
  • Umberto Boccioni - Der Traum (Paolo und Francesca)
 
Alle 104 Kunstwerke von Umberto Boccioni





Umberto Boccioni (* 19. Oktober 1882 in Reggio Calabria (Italien); † 17. August 1916 bei Verona) war ein italienischer Maler und Bildhauer des Futurismus.

Boccioni ging 1901 nach Rom, studierte Design und besuchte die Scuola Libera del Nundo an der Accademia di Belle Arti. Von seinem Lehrer Giacomo Balla erlernten er und Gino Severini die Techniken der divisionistischen Malerei. 1902 reiste er nach Paris, um impressionistische und post-impressionistische Malerei zu studieren. Nach einer Reise 1906 nach Russland, besuchte Boccioni Padua und zog nach Venedig, wo er den Winter 1906/07 mit Aktstudien an der Accademia di Belle Arti verbrachte. 1907 zog er nach Mailand über, wo er auf Carlo Carrà, Luigi Russolo sowie Filippo Tommaso Marinetti, der das erste futuristische Manifest im Februar 1909 publizierte, traf. Zusammen mit diesen veröffentlichte Boccioni gemeinsam mit Giacomo Balla und Gino Severini 1910 das Manifest der futuristischen Maler und das Technische Manifest der futuristischen Maler.

Im Herbst 1911 siedelte der Künstler nach Paris über, wo er durch Vermittlung Gino Severinis auf Pablo Picasso und Guillaume Apollinaire traf. Im Jahr 1912 wurden Boccionis Gemälde auf der „ersten futuristischen Ausstellung“ in der Galerie Bernheim-Jeune in Paris, zusammen mit denen von Carrá, Russolo und Severini, gezeigt. 1914 wurde sein Technisches Manifest der futuristischen Maler auch in Moskau veröffentlicht.

Der zentrale Gedanke in Boccionis Arbeit war die Relation und Spannung zwischen Objekt und umgebendem Raum. Er verneinte den Begriff der fest definierten Linien und der geschlossenen Skulptur; der Gegenstand sollte aufgebrochen werden und gleichsam in den Raum eingehen. Seine Titel nennt er etwa Pferd + Reiter + Gebäude oder Häuser + Licht. Dieser Ansatz sowohl in der Darstellung als auch in der Namensgebung wurde von Lubow Popowa übernommen.

Ein Abbild seiner Skulptur Einzigartige Formen der Kontinuität im Raum (Forme uniche della continuità nello spazio) befindet sich heute auf dem italienischen 20-Cent Stück. Einige seiner Werke wurden postum auf der documenta 1 (1955), der documenta II (1959) und der documenta III im Jahr 1964 in Kassel gezeigt.

1911 schuf er das Gemälde Die Straße dringt ins Haus (momentan im Sprengel-Museum in Hannover), das der großen Futurismus-Ausstellung Der Lärm der Straße in Hannover (2001) den Namen gab.

Boccioni starb 1916 im Ersten Weltkrieg, als er bei einer Übung bei Verona von seinem Pferd stürzte und sich dabei tödlich verletzte.

[Biography - Umberto Boccioni - 4Ko]
Umberto Boccioni (Italian pronunciation: [umˈbɛrto botˈtʃoːni] 19 October 1882 – 17 August 1916) was an Italian painter and sculptor. Like other Futurists, his work centered on the portrayal of movement (dynamism), speed, and technology. He was born in Reggio Calabria, Italy. A native of Reggio (southern Calabria), Boccioni studied art through the...
[Biography - Umberto Boccioni - 4Ko]
Umberto Boccioni est un peintre et sculpteur futuriste italien, né le 19 octobre 1882 à Reggio de Calabre, mort le 16 août 1916 à Vérone. Umberto Boccioni est le fils de Raffaele Boccioni et de Cecilia Forlani. En 1908, à Milan, Umberto Boccioni fait la connaissance de Filippo Tommaso Marinetti, créateur du Futurisme, dont le manifeste paraît le 20...
[Biography - Umberto Boccioni - 4Ko]
Umberto Boccioni (Reggio Calabria, 19 ottobre 1882 – Verona, 17 agosto 1916) è stato un pittore e scultore italiano. Fu uno dei principali teorici ed esponenti del movimento futurista e dell'arte futurista italiana. I genitori di Umberto, Raffaele Boccioni e Cecilia Forlani, sono originari di Morciano di Romagna (allora in provincia di Forlì, oggi ...
[Biography - Umberto Boccioni - 6Ko]
Umberto Boccioni (Regio de Calabria, 19 de octubre de 1882 - Sorte, Veronaa, 16 de agosto de 1916) fue un pintor y escultor italiano, teórico y principal exponente del movimiento futurista. Tras su llegada a Milán y su encuentro con los divisionistas y con Filippo Tommaso Marinetti, escribió, junto con Carlo Carrà, Luigi Russolo, Giacomo Balla y Gi...
[Biography - Umberto Boccioni - 3Ko]
Умбе́рто Боччо́ни (итал. Umberto Boccioni 19 октября 1882, Реджо-ди-Калабрия — 17 августа 1916, Верона) — итальянский художник, скульптор и теоретик футуризма. Отец — Раффаэле Боччони, мать — Чечилия Форлани. В 1897 году Боччони посещал технический лицей, после получения диплома сотрудничал с местными газетами. В 1901 году переехал в Рим, обучался...
[Biography - Umberto Boccioni - 4Ko]
翁貝托·薄邱尼(義大利語:Umberto Boccioni,1882年8月19日-1916年8月17日)是義大利的畫家、雕塑家以及未來主義提倡者。 薄邱尼在1882年8月19日出生於雷焦卡拉布里亞市的一個警員家庭,青年時就讀於佛羅倫斯美術學院,不過在15歲從學院畢業後才真正開始對藝術產生興趣。 在羅馬學習繪畫一段時間後,1901年薄邱尼結識了吉諾.塞維里尼(Gino Severini);一同成為賈柯.莫巴拉(Giacomo Balla)的門生。1906年薄邱尼則前往巴黎,學習印象派及後印象派的技法。 之後1907年薄邱尼前往米蘭,在藝術理念上開始走向未來主義風格,並結識義大利未來主義詩人菲利波·托馬索·馬里內蒂。隨後在1910年薄邱尼與賈柯.莫巴拉、吉諾.塞維里尼、卡羅.卡拉(Carlo C...
[Biography - Umberto Boccioni - 2Ko]
Umberto Boccioni (Reggio di Calabria, 19 de Outubro de 1882 - Verona, 16 de Agosto de 1916) foi um pintor e escultor italiano, do movimento futurista. É talvez o mais célebre futurista italiano. Estudou pintura impressionista e pós-impressionista em Paris, e depois em Veneza, na Academia de Belas Artes. Realizou atividades de ilustrador e produtor ...
[Biography - Umberto Boccioni - 2Ko]
ウンベルト・ボッチョーニ(Umberto Boccioni、1882年10月19日 - 1916年8月17日)はイタリアの画家、彫刻家、理論家。彼はマルクス主義者のアナキストであり、未来派の主要メンバーでもあった。 1882年10月19日、レッジョ・カラブリアに生まれる。生後すぐに家族はフォルリへ移住し、この地で幼年期を過ごした。 1901年、ローマの美術アカデミーのヌードコースに通い、独学で美術を学ぶ。 1902年、パリに移住し、印象派、ポスト印象派のスタイルを模倣した。 1907年、ミラノへ移住後、詩人の マリネッティや色彩分離派(ディヴィジョニスモ)の画家たちと交流。 1910年、カルロ・カッラ、ルイージ・ルッソロ、ジャコモ・バッラ、ジーノ・セヴェリーニとともに、未来派画家宣言、未来派...
[Biography - Umberto Boccioni - 2Ko]
-- -- -- -- -- -