+ 1 (707) 877-4321
+ 33 977-198-888
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
Русский
中国
Português
日本

Portfolio Thomas Hart Benton (296: Lithografie, Lithographie, Malen, Öl An Segeltuch, Öl Auf Leinwand, Tempera, Wasserfarbe)

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

 

  • Thomas Hart Benton - stadt gebäude studie für amerika heute
  • Thomas Hart Benton - verschwenderischer sohn 1
  • Thomas Hart Benton - Kunst des Westens
  • Thomas Hart Benton - weizen
  • Thomas Hart Benton - Persephone
  • Thomas Hart Benton - Achelous und Hercules
  • Thomas Hart Benton - weg Reiter
  • Thomas Hart Benton - Der Hagelschauer
  • Thomas Hart Benton - Die Ballade von der eifersüchtigen Liebhaber
  • Thomas Hart Benton - Rande der Stadt
  • Thomas Hart Benton - Chilmark Hay
  • Thomas Hart Benton - Porträt von Carl Ruggles
  • Thomas Hart Benton - Nach vielen Quellen
  • Thomas Hart Benton - Schaukelt Weizen
  • Thomas Hart Benton - Poker Night
  • Thomas Hart Benton - The Waterboy
  • Thomas Hart Benton - porträt von einem musiker
  • Thomas Hart Benton - der lord ist mein schäferhund
  • Thomas Hart Benton - Der Cotton Picker
  • Thomas Hart Benton - Lasso fangen Pferde
  • Thomas Hart Benton - der strand
  • Thomas Hart Benton - selbstporträt
  • Thomas Hart Benton - Study for Menschen von Chilmark
  • Thomas Hart Benton - Erster Abschnitt. The American Historical Epische Palisades
  • Thomas Hart Benton - Konstruktivistischen Stilleben
  • Thomas Hart Benton - Fruchtfleisch , papier und sawmill town , westen virginia
  • Thomas Hart Benton - Indianer Geisteswissenschaften
  • Thomas Hart Benton - Erster Abschnitt. The American Historical Epische Prayer
 
Alle 296 Kunstwerke von Thomas Hart Benton





Thomas Hart Benton (15. April 1889 - 19. Januar 1975) war ein amerikanischer Maler und Wandmaler. Zusammen mit Grant Wood und John Steuart Curry, war er an der Spitze des Regionalismus Kunstbewegung. Seine Flüssigkeit, zeigten fast plastisch wirkenden Gemälde alltägliche Szenen des Lebens in den Vereinigten Staaten. Obwohl seine Arbeit ist stark mit der Midwest verbunden, malte er Partituren von Werken der New York City, wo er seit mehr als 20 Jahre gelebt; Marthas Vineyard, wo er viel Zeit seines Erwachsenenlebens gesommert; den amerikanischen Süden und Westen der USA .

Benton war in Neosho, Missouri, in einer einflussreichen Familie von Politikern und Mächtigen geboren. Benton Vater, Maecenas Benton, war Rechtsanwalt und US-Kongressabgeordneten. Sein Namensvetter, Großonkel Thomas Hart Benton, war einer der ersten beiden Senatoren der Vereinigten Staaten aus Missouri gewählt. Als Ergebnis seines Vaters politische Karriere verbrachte Benton seiner Kindheit pendelt zwischen Washington DC und Missouri, verbringen ein Jahr an westlichen Militär-Akademie in 1905-06, und war ein Teil von zwei verschiedenen Kulturen. Benton rebelliert gegen seinen Vater grooming ihn für eine zukünftige politische Karriere, und es vorzog, sein Interesse an der Kunst zu entwickeln. Als Teenager arbeitete er als Cartoonist für die Joplin amerikanische Zeitung, in Joplin, Missouri.

Im Jahr 1907 Benton schrieb sich an der Art Institute of Chicago, aber nach Paris im Jahre 1909 seine künstlerische Ausbildung an der Académie Julian fort. In Paris traf Benton anderen nordamerikanischen Künstler, wie die mexikanische Diego Rivera und Stanton Macdonald-Wright, ein Verfechter der Synchromism. Benton später nahm eine Synchromist Stil von MacDonald-Wright Einfluss.

Nach dem Studium in Europa, zog Benton nach New York City im Jahr 1913 und nahm das Malen. Während des Ersten Weltkrieges diente er in der US Navy und wurde in Norfolk, Virginia stationiert. Sein Krieg im Zusammenhang mit der Arbeit hatte einen dauerhaften Einfluss auf seinen Stil. Er wurde angewiesen, Zeichnungen und Illustrationen der Werft Arbeit und Leben, und diese Forderung für eine realistische Dokumentation stark betroffen sein späteres Stil zu machen. Später im Krieg, klassifiziert als "camoufleur" Benton musste getarnt Schiffe, die in Norfolk Hafen kam zu ziehen. Seine Arbeit wurde aus mehreren Gründen notwendig: um sicherzustellen, dass US-Schiff Maler waren die richtige Anwendung der Tarnschemen, um bei der Identifizierung von US-Schiffe, die später verloren gehen könnten zu unterstützen und Unterlagen des Schiffs Tarnung von anderen alliierten Marinen haben. Benton sagte später, dass seine Arbeit für die Navy "war das Wichtigste, so weit, ich hatte immer für mich selbst als Künstler getan."

Benton heiratete Rita Piacenza, ein italienischer Einwanderer, im Jahr 1922. Sie trafen sich während Benton war Kunstunterricht Klassen für eine Nachbarschaft Organisation in New York City, wo sie war einer seiner Schüler. Das Paar hatte einen Sohn, Thomas Piacenza Benton, 1926 geboren, und eine Tochter, Jessie Benton, in 1939 geboren. Sie wurden für 53 Jahre, bis Thomas 'Tod im Jahr 1975 geheiratet. Rita starb zehn Wochen nach ihrem Ehemann.

Benton unterrichtete an der Art Students League of New York von 1926 bis 1935 und am Kansas City Art Institute von 1935 bis 1941. Sein berühmtester Schüler, Jackson Pollock, den er in der Art Students League betreut, würde von Benton Stil auseinander und fand die Bewegung des Abstrakten Expressionismus. Pollock oft gesagt, dass Benton traditionellen Lehren ihm etwas gegen Rebellen.

Benton-Studenten in New York und Kansas City waren viele Maler, die bedeutende Beiträge zur amerikanischen Kunst machen würde. Dazu gehörten Pollocks Bruder Charles Pollock, Charles Banks Wilson, Frederic James, Lamar Dodd, Reginald Marsh, Charles Green Shaw, Margot Peet, Jackson Lee Nesbitt, Roger Medearis, Glenn Gant, Fuller Potter und Delmer J. Yoakum. Benton auch kurz Dennis Hopper am Kansas City Art Institute lehrte; Hopper wurde später dafür, ein rebellischer Schauspieler, Filmemacher und Fotograf bekannt.

Benton aus dem Art Institute wurde 1941 entlassen, nachdem er die typische Art Museum genannt, "ein Friedhof durch ein hübscher Junge mit zarten Handgelenke und eine Schaukel in seinem Gang laufen," er hatte weitere abschätzige Hinweise auf das, was er sagte, machte war die übermäßige Einfluss von Homosexuellen ("das dritte Geschlecht") in die Welt der Kunst.

Während des Zweiten Weltkriegs schuf Benton einer Reihe mit dem Titel The Year of Peril, welche die Bedrohung für die amerikanischen Ideale von Faschismus und Nationalsozialismus dargestellt. Die Drucke wurden weit verbreitet. Nach dem Krieg fiel Regionalismus in Ungnade, verfinstert durch den Anstieg des Abstrakten Expressionismus. Benton blieb für weitere 30 Jahre aktiv, aber seine Arbeit porträtiert weniger sozialer Kommentar und zeigte bukolische Bilder der vorindustriellen Ackerland.

Er malte eine Reihe von Wandmalereien, darunter Lincoln (1953), Lincoln University in Jefferson City, Missouri; Handel an Westport Landing (1956), für The River Club in Kansas City, Vater Hennepin in Niagara Falls (1961) für die Power Authority of des Staates New York; der Jahrhundertwende, Joplin (1972) in Joplin und Unabhängigkeit und die Eröffnung des Westens, für die Harry S. Truman-Bibliothek in Independence. Seine Arbeit an der Truman-Bibliothek Wandbild initiierte eine Freundschaft mit dem ehemaligen US-Präsidenten, dass für den Rest ihres Lebens dauerte.

Benton starb 1975 bei der Arbeit in seinem Atelier, wie er seinen letzten Wandmalerei, The Sources of Country Music, abgeschlossen für die Country Music Hall of Fame in Nashville, Tennessee.

Im Jahre 1977 wurde Benton 2-1/2 Geschichte späten viktorianischen Gebäude und Kutschenhaus Studio in Kansas City die Thomas Hart Benton Home and Studio State Historic Site bezeichnet. Die Seite bleibt nahezu unverändert von seinem Auftritt bei den Zeitpunkt seines Todes, Bekleidung, Möbel und Pinsel sind noch vorhanden. Angezeigte Produkte: 13 originale Werke seiner Kunst, ist das Haus Museum für Führungen geöffnet.
[Biography - Thomas Hart Benton - 8Ko]
Thomas Hart Benton (April 15, 1889 - January 19, 1975) was an American painter and muralist. Along with Grant Wood and John Steuart Curry, he was at the forefront of the Regionalist art movement. His fluid, almost sculpted paintings showed everyday scenes of life in the United States. Though his work is strongly associated with the Midwest, he pain...
[Biography - Thomas Hart Benton - 7Ko]
Thomas Hart Benton (15 avril 1889 - 19 Janvier, 1975) était un peintre américain et muraliste. Avec Grant Wood et John Steuart Curry, il a été à la pointe du mouvement de l'art régionaliste. Son fluide, presque peintures sculptées montrent des scènes de la vie quotidienne aux Etats-Unis. Bien que son travail est fortement associée avec le Midwest, ...
[Biography - Thomas Hart Benton - 9Ko]
Thomas Hart Benton (15 aprile 1889 - 19 GENNAIO 1975) è stato un pittore e muralista americano. Insieme con Grant Wood e John Steuart Curry, fu in prima linea del movimento artistico regionalista. Il suo fluido, dipinti quasi scolpito ha mostrato scene di vita quotidiana negli Stati Uniti. Sebbene il suo lavoro è fortemente associato con il Midwest...
[Biography - Thomas Hart Benton - 7Ko]
Thomas Hart Benton (abril 15, 1889 a enero 19, 1975) fue un pintor y muralista. Junto con Grant Wood y John Steuart Curry, que estuvo a la vanguardia del movimiento de arte regionalista. Su fluido, pinturas casi esculpida mostraban escenas de la vida cotidiana en los Estados Unidos. Aunque su trabajo está fuertemente asociada con la región central,...
[Biography - Thomas Hart Benton - 8Ko]
Томас Харт Бентон (15 апреля 1889 - 19 января 1975), американский живописец и художник-монументалист. Наряду с Грант Вуд и Джон Стюарт Карри, он был в авангарде движения регионализма искусства. Его жидкость, почти скульптурные картины показал, бытовые сцены из жизни в Соединенных Штатах. Хотя его работа тесно связана с Запада, он написал множество ...
[Biography - Thomas Hart Benton - 7Ko]
托马斯哈特本顿(1889年4月15日 - 1975年1月19日)是美国画家和壁画。随着格兰特伍德和约翰斯图尔特库里,他在地方主义艺术运动的前列。他的流体,几乎雕刻绘画显示,在美国的日常生活场景。虽然他的工作是强烈与中西部相关的,他画了几十个新纽约市,那里他超过20年的生活的​​作品 玛莎的葡萄园,那里他他的成人生活的大部分summered 美国南部 和美国西部。 顿出生于尼欧肖,密苏里州,一个有影响力的政治家和权力玩家家庭的。顿的父亲,梅塞纳斯顿,是一名律师和美国国会议员。他同名,叔公托马斯哈特顿,前两个美国密苏里州选出的参议员之一。作为一个父亲的政治生涯的结果,顿度过了童年之间的穿梭于华盛顿和密苏里州,在西方军校支出在1905年至1906年一年,是两种不同的文化的一部分。顿反抗父亲的仪容为...
[Biography - Thomas Hart Benton - 3Ko]
Thomas Hart Benton (15 de abril de 1889 - 19 de janeiro de 1975) foi um pintor norte-americanos e muralista. Juntamente com Grant Wood e John Steuart Curry, ele estava na vanguarda do movimento de arte regionalista. Seu fluido, quase pinturas esculpidas mostrou cenas do cotidiano da vida nos Estados Unidos. Embora seu trabalho está fortemente assoc...
[Biography - Thomas Hart Benton - 7Ko]
トーマスハートベントン(1889年4月15日 - 1975年1月19日)は、アメリカの画家と壁画家だった。グラントウッドとジョンステュアートカレーと一緒に、彼は地域主義の芸術運動の最前線にいた。彼の液は、ほとんど彫刻絵画は、米国での生活の日常の風景を示した。彼はずっと彼の大人の人生のためにsummeredマーサスヴィンヤード、 南米、彼の作品が強く中西部に関連付けられているものの、彼は20年以上にわたって住んでいたニューヨークシティ、の作品のスコアを塗られ、アメリカ西部。 ベントンは、政治家とpowerbrokersの影響力のある家族にネオショ、ミズーリ州で生まれた。ベントンの父、マエケナスベントンは、弁護士と米国の国会議員だった。彼の同名の、大叔父トーマスハートベントンは、ミズーリ州から選...
[Biography - Thomas Hart Benton - 4Ko]
-- -- -- -- -- -